Selbstliebe bedeutet aus vollem Herzen JA zu sagen.



Kannst du schon aus vollem Herzen Ja zu dir sagen?


Ja, ich liebe mich, so wie ich bin.

Ja, ich bin in Ordnung, so wie ich bin.

Ja, ich bin auf dieser Welt willkommen.

Ja, ich bin ein wunderbares und liebenswertes Wesen.


Kannst du schon in allen Bereichen dir selbst diese JA geben? Oder gibt es Bereiche, in denen es nicht so gut geht. Ich habe bei mir die Erfahrung gemacht, dass es unterschiedlich ist. Es gibt Bereiche, in denen ich mich so lieben kann, wie ich bin und andere Sachen fallen mir schwer zu akzeptieren.


Wenn wir diese Bereiche kennen, dann können wir lernen sie liebevoll anzunehmen. Aber oft sind uns diese Bereiche gar nicht so bewusst. Deswegen ist die Selbsterforschung, die ich dir heute in Kurzversion vorstellen möchte, so wichtig. Ich lade dich also dazu ein: „Finde die Bereiche in dir, zu denen du noch nicht aus ganzem Herzen Ja sagen kannst“.

Schließe deine Augen und atme mehrmals tief durch die Nase ein und aus, bis du deinen eigenen Atemrhythmus gefunden hast. Dann spüre dein Herz und deinen Herzschlag und gehe mit deiner Aufmerksamkeit in den Brustinnenraum. Dann lasse folgende Frage in dein Körper fallen und höre auf die Antworten, die direkt aus deinem tiefsten Inneren kommen.


  • Mit welchem Körperteil bin ich derzeit zufrieden?

  • Welches Körperteil mag nicht so?

  • In welcher Situation kannst du ehrlich zu dir sagen, dass du dich magst?

  • In welcher Situation fällt es dir schwer?

  • In welchen Situationen fällt es dir schwer vollkommen in dir zu ruhen?

  • In welchen Situationen machst du das was andere von dir möchten?

  • Kennst du dich schon richtig? Woher kommt deine Lebensenergie?

  • Wie würdest du dich beschreiben? Nenne 5 Eigenschaften, die du an dir magst.

  • Was möchtest du an dir verändern? Womit bist du zufrieden?

  • In welchen Situationen bist du traurig? (Setze hier die Emotion ein, die du am häufigsten fühlst.)

  • Wie ist es für dich allein zu sein? Kannst du das gut aushalten?

  • Gehe mal alle Rollen in deinem Leben durch und schau einmal, wie du dich mit diesen Rollen fühlst. (Beispiel: Wie fühle ich mich als Mutter, als Ehefrau, als Freundin, als Tochter, Chefin, Mitarbeiter etc.?)


Wenn du dir diese Fragen stellst und sie nicht aus deinem Kopf beantwortest, sondern die Antworten aus deinem Bauch aufsteigen lässt, gewinnst du die Chance dich wirklich kennenzulernen. Versuche dabei alles anzunehmen und zu akzeptieren ohne Bewertung und Selbstverurteilung. Versuche mit der absoluten Liebe auf dich selbst zu schauen und der Absicht zu lernen.


Schreibe gern eine Nachricht, wenn du den entsprechenden Arbeitszettel „Erforsche dich selbst“ mit einer entsprechenden Meditation haben möchtest.


Wenn du weitere Hilfestellungen benötigst oder ich dich auf deinem Weg begleiten darf, dann melde dich sehr gerne bei mir.


Alles Liebe,

Deine Dijana


20 Ansichten